Wintermärchen

Die Bäumchen, perfekt in Szene gesetzt mit einem Teelicht, und auch die Engel lassen winterliche Märchenstimmung aufkommen. Vielleicht finden sie ein Plätzchen, solo oder mit weißen Porzellanfiguren? Sie passen so und so!

 

Die kleine Glaskrippe, reduziert auf das Wesentliche, findet auf noch so kleinem Raum platz und braucht keinen Zierrat oder großes Kino… manchmal ist weniger einfach mehr.

Es glitzert und funkelt!

Langsam müssen sich auch die größten Weihnachtsmuffel damit abfinden, dass die Adventzeit trotz frühlingshafter Temperaturen, Himbeeren im Garten und schon beinahe lauen Nächten Einzug hält! Damit das immer weniger werdende Tageslicht ein wenig ausgeglichen werden kann, haben wir uns, passend zu den Martiniumzügen, um wunderschöne, mit viel Liebe gestaltete Tiffanyglas-Laternen für Erwachsene gekümmert:

Aber das war noch nicht alles… wir haben uns wieder viel Mühe gegeben, für unseren Adventnachmittag am 25.11. (der Sonntag vor dem 1. Advent) einiges vorzubereiten!

eine neue „Challenge“ – Tiffany!

Nach einer kleinen kreativen „Schaffenspause“ nach dem Stoffdruckkurs Ende Mai geht es nun wieder los! Natürlich waren wir in der Zeit nicht ganz untätig und haben uns in eine neue Herausforderung gewagt.

Vor gut 20-30 Jahren war Tiffanyarbeit, das künstlerische Gestalten mit verschiedenen Gläsern, stark in Mode. Vor allem die klassischen Tiffanylampen oder -spiegel im Jugendstil-Stil 🙂 sind wohl noch jedem in Erinnerung. Schon lange spielen wir mit dem Gedanken, hier ein wenig in die Materie zu schnuppern. Und so fügen wir unseren kleinen Sachen aus Holz, Papier, Stoff und Beton nun auch noch Glas hinzu… hier ein kleiner Vorgeschmack auf hoffentlich noch viele, viele gläserne Spielereien!