Tücherspangen

Die Idee

Tücherspangen sind keine neue Erfindung, sondern in Vergessenheit geratene Helferlein. Sie halten Schals und Tücher aller Größen und Formen an ihrem Platz, ohne den Stoff zu verletzen. Die Tragevarianten sind unzählig, der Fantatsie keine Grenzen gesetzt.

Der Werkstoff

Glas ist ein Naturstoff, der in seiner Gestaltungsform kaum Grenzen kennt: transparent, opal, marmoriert, vollständig verschmolzen oder mit Konturen. Widerstandsfähig und doch zerbrechlich – bitte daher um entsprechende Vorsicht mit Ihrem Schmuckstück!

Das Unikat

Jede einzelne Tücherspange besteht aus mehreren Glastteilen, die einzeln ausgesucht, von Hand gebrochen und dann wieder zur hier vorliegenden Form verschmolzen werden. Kein Teil gleicht einem anderen, jedes ist für sich ein Unikat in Form und/oder Farbe.

Ostervorbereitungen

Schon seit Wochen laufen die Vorbereitungen für unseren Frühlingsmarkt; es gibt wieder Süßes, Holziges und vieles mehr!

Osterhasen gibts ja viele, dieses Trachtenpärchen aber nur bei mir 🙂

Wenn wir schon bei Hasen sind – niedlich klein, aber mit großem Auftritt kommt dieser Meister Lampe an. So wie auch die Mini-Schweizer-Ecken in der Taschenverpackung.

Für den schön gedeckten Oster- oder Frühlingstisch dürfen passende Kerzen nicht fehlen. In Buch- oder Fächerform fallen sie noch mehr auf.

Der Klassiker für das Weihfleischkörbchen mit handgedruckten Motiven auf Jaquard-Tuch:

Wintermärchen

Die Bäumchen, perfekt in Szene gesetzt mit einem Teelicht, und auch die Engel lassen winterliche Märchenstimmung aufkommen. Vielleicht finden sie ein Plätzchen, solo oder mit weißen Porzellanfiguren? Sie passen so und so!

 

Die kleine Glaskrippe, reduziert auf das Wesentliche, findet auf noch so kleinem Raum platz und braucht keinen Zierrat oder großes Kino… manchmal ist weniger einfach mehr.