Adventgestecke

Tannenreisig, Efeu,  Zapfen, getrocknete Orangen, Zimtstangen. Dazu Kerzen, ein paar Bänder und fertig sind die Adventgestecke. Zugegeben – sooo schnell geht es dann auch wieder nicht 🙂 , aber sie sind etwas, das in der Weihnachtszeit einfach nicht fehlen darf. Der Geruch, dazu noch ein paar kleine Dekorationen aus Holz und schon kann sich der Weihnachtsstimmung niemand mehr entziehen! Besonders der Teelichthalter „Hirsch“ mit der Intarsienarbeit ist wunderschön.

 

Bienenwachskerzen – von Hand gegossen

Aus 100 % reinem Bienenwachs, ohne Zusatz von Farb- oder Duftstoffen, erfreuen 3 kleine Kerzen – der Engel, der Tannebaum und der kleine Stern (in der Mitte der Schachtel, am Foto nicht sichtbar) – bestimmt jeden mit ihrem unverkennbaren Bienenwachsduft! Natürlich wurden sie von uns mit viel Liebe von Hand gegossen und verpackt 🙂

 

Der Jäger und die Jagd

Es lebe was auf Erden,
stolziert in grüner Tracht.
Die Wälder und die Felder,
die Jäger und die Jagd!

Manche (die besten?) Ideen entstehen spontan. Ich nehme etwas in die Hand, und plötzlich beginnen die Hände von selbst zu arbeiten. Ohne Druck, ohne Vorgaben fügen sich die Materialien, die Motive zusammen. Das sind die schönsten Momente! Im aktuellen Fall ist mir das mit jagdlichen Motiven passiert – passend zum kommenden Hubertustag (03.11.2017) finden die Kerzen bestimmt Verwendung.